Kundalini Yoga

Das Yoga der Chakren und Energien

Kundalini Yoga ist eine dynamische Yoga-Form, die Chanting, Pranayama, Meditation und Asanas verbindet. Ziel ist es, Blockaden zu lösen und Energien frei fliessen zu lassen. Finde heraus, ob die Yogapraxis zu dir passt.

Yoga Bild 1

Kundalini Yogaclass - Do 18.15 - 19.15 h

Soul Yoga mit Maya ist Kundalini Yoga mit Tanzeinheiten, Meditationen und Kryas zum Auftanken.

Mit Freude in Bewegung kommen, Blockaden im Körper lösen, Chakren ausgleichen und gemeinsam wachsen.

Energiearbeit, Selbstfindung, mentale Gesundheit und Selbstakzeptanz.

Buche "Me Time" auf der Matte - Yoga ist ein Date mit Dir selbst – Du beginnst mit dem was Du hast und wo Du gerade bist. Beweglichkeit entsteht in regelmässigem Praktizieren – also finde den Weg auf die Matte.

Summer special - Yoga im Park oder Garten - arbeite mit den Elementen

summer special

Kundalini Yogaclass - Maya Locher, Do 18.15 - 19.15 h, 34 Fr (20 Fr Schnupperstunde)

Kundalini Yoga steht für das Öffnen der Chakren und das Leiten von Energien bis hin zum spirituellen Erwachen des Yogis.

Wer offen für Spiritualität und Bewegung ist, kann sich hier komplett fallen lassen.

Kundalini Yoga ist eine Kombination aus vielen Elementen. Es verbindet dynamische Asanas, wie die einzelnen Übungen im Yoga genannt werden, mit meditativen Elementen, kräftigt, heilt und entspannt den Körper zugleich.

Eine Kriya, eine Übungsreihe im Kundalini, vereint:

  • Asanas
  • Mudras (Handhaltungen)
  • Mantren (heilende Worte und Klänge)
  • Bhandas (innerliche Energieleitungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Fokussierung auf das dritte Auge

Dieses einzigartige Zusammenspiel sorgt im Körper und Gedanken für innere Ruhe.

Bild YOGA 2 Kundalini

Die Kriyas sind immer darauf ausgelegt, die Energie, das Kundalini, ins oberste Chakra zu bringen. Dazu müssen die unteren Chakren aber zunächst geöffnet werden, damit sie den Energiefluss nicht blockieren.

Die im Westen am meisten verbreitete Lehre des Kundalini Yogas ist die nach Yogi Bhajan.

Vorteile und Wirkung von Kundalini Yoga

Kundalini Yoga wird praktiziert, um das Kundalini, die Lebensenergie, in den Chakren des Körpers fliessen zu lassen.
Chakren sind die Energiezentren des Körpers und haben jeweils eine spezifische Funktion für unser Leben und den Körper. Ihnen sind unterschiedliche Bewusstseinsebenen zugeordnet, die im Kundalini Yoga nach und nach erforscht und erarbeitet werden.
Die Erkundung dieser Bewusstseinsebenen sorgt dafür, dass die Praktizierenden zurück in ihre Mitte finden.
Yoga bringt Gelassenheit in den Alltag und hilft in Stresszeiten gelassener zu werden, Dinge anzunehmen und Stress zu reduzieren.
Kundalini Yoga ist eine Reise zu sich selbst und unterstützt den Weg der Bewusstseinserweiterung.
Neben den mentalen Effekten hat Kundalini Yoga auch Auswirkungen auf den Körper.
Die oftmals dynamischen Übungen bringen den Körper ins Schwitzen und regen den Kreislauf an. Auch Dehn- und Streckübungen sind Bestandteil der Kriya. Mit einigen Übungen werden die Organe angeregt.
Einige Kriyas sind speziell für die Lungen, Nieren, das Herz, die Leber, Lymphdrüsen, den Hormonhaushalt oder zur Stärkung der Zirbeldrüse ausgerichtet.

Kontaktformular für Fragen

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name